Kosten, Risiken und Wissenswertes

Erleben Sie keine Überraschungen

Kosten:

  • Für die Mitgliedschaft verlangen wir einmalig eine Beitrittsgebühr in Höhe von 50 Euro, diese kann aber vom Mitglied als Betriebsausgabe steuerlich geltend gemacht werden.
  • Zudem wird ein Genossenschaftsanteil in Höhe von einmalig 200 Euro fällig, der aber bei Austritt aus der Genossenschaft wieder zurückgezahlt wird.

Risiken:

  • Der Geschäftsanteil in Höhe von 200 Euro entspricht der persönlichen Haftung (potentielle Insolvenzmasse). Eine Nachschusspflicht gibt es bei uns nicht.
  • Das war es schon. Nähere Informationen finden sich im Genossenschaftsgesetz.

Pflichten:

  • Da jedes Mitglied Teilhaber am Unternehmen ist, wäre eine Teilnahme an der einmal jährlich stattfindenden Generalversammlung wünschenswert. Hier unterscheidet sich die Genossenschaft kaum von einem Verein. Wichtige Entscheidungen sollten in der Regel durch alle getroffen werden.

Was Sie mitbringen müssen:

  • Lust an einer Honorarärztlichen Tätigkeit
  • Zuverlässiger und kollegialer Umgang
  • Eine eigene Berufshaftpflichtversicherung mit mindestens fünf Millionen Euro Deckung
  • Einhaltung der berufsständigen Fortbildungspflicht
  • Anmelde- und Aufnahmegebühr sowie den Erwerb eines Genossenschaftsanteils

Sie bekommen:

  • Zugang zu unseren Auftraggebern
  • Zugang zur cloudbasierten und einfachen Dienstplanungssoftware
  • Auftraggeber mit zuverlässiger Zahlungsmoral und Abrechnung durch den eigenen Geschäftsbetrieb innerhalb der Genossenschaft
  • Zugang zu einem großen Kollegen-Netzwerk
  • Zusätzliche Unfallversicherung
  • Subsidiärer Berufshaftpflicht- versicherungsschutz

Wissenswertes:

  • Wir versuchen die Mitgliederzahl immer an die Auftragslage anzupassen.
  • Die Vergütung wird nach Auftragsende an alle Mitglieder entsprechend Ihrer Leistung ausgeschüttet.
  • Die Verteilung der Aufträge erfolgt transparent und gerecht. Mitglieder die einen Auftraggeber mitbringen oder vermitteln haben Vorzugsrechte. Aufträge an die HonMed eG direkt werden geeigneten Mitgliedern zur Dienstübernahme offeriert.
  • Der Geschäftsbetrieb einer Genossenschaft ist nicht günstig. Die laufenden Kosten für die Geschäftsstelle, das Controlling, die Buchhaltung, Webservices, Werbung, Steuerberatung und Prüfungsverband, um nur einige zu nennen, sind vergleichsweise hoch. Diese Mehrkosten werden durch den Vorteil des gemeinsamen Geschäftsbetriebes jedoch optimal kompensiert.
  • Mitglied werden können nur Fachärzte oder Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin (oder gleichwertigem Fachkundenachweis).
  • Jedes Mitglied benötigt eine eigene, dem Fach- und Einsatzgebiet entsprechende Berufshaftpflichtversicherung in ausreichender Höhe (empfohlen werden mindestens 5 Millionen Euro).
  • Für unsere Mitglieder haben wir während der Dienstzeit für die HonMed eG eine zusätzliche Unfallversicherung abgeschlossen.
  • Zudem besthet ein subsidiärer Berufshaftpflichtversicherungsschutz über die Genossenschaft.

Lesen Sie auch die erweiterten Informationen für Auftraggeber

Worauf warten Sie?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!